Frankreich, Provence, Südfrankreich

Sophie Bonnet. Provenzalischer Rosenkrieg – Pierre Durand 6 (2019)

Pierre Durand, Ex-Kommissar und jetzt Dorfpolizist in Sainte-Valérie, genießt sein Leben gemeinsam mit Lebensgefährtin Charlotte. Als eine alte Freundin von ihr des Mordes verdächtigt wird, wird Pierre um Hilfe gebeten. Er fährt nach Grasse, lernt viel über Düfte und die Parfümherstellung und menschliche Abgründe …

Mitten in einem regnerischen Mai in der Provence bekommen Charlotte und Pierre unverhofft Besuch: Charlottes Jugendfreundin Anouk, heute Rosenzüchterin in Grasse. Während des gemeinsamen Essens erhält sie einen Anruf, ihr Nachbar Hervé Bousquet, Besitzer eines exquisiten „Archivs der Düfte“, liegt bewegungslos in seinem Haus. Anouk bricht sofort auf – und schon kurz darauf erfahren Pierre und Charlotte, dass es ein Mord war und Anouk unter Verdacht steht.

Dorfpolizist ermittelt

Als sie tatsächlich in Untersuchungshaft kommt, bittet ihr Anwalt, Hugo Monnier, Pierre um Hilfe. Die Polizei scheint bei ihren offiziellen Ermittlungen fest entschlossen, Anouk den Mord nachzuweisen, andere Schuldige werden gar nicht in Erwägung gezogen. Und es geht nicht nur um den einen Mord, denn vor wenigen Wochen kam ein weiterer Bekannter Anouks gewaltsam ums Leben, der Parfümeur Lucien Aubert. Pierre lässt sich überreden, allerdings gewährt sein neuer Chef, Bürgermeister Maurice Marechal, ihm nur einen Tag für diese Aufgabe.

Mordmotiv Parfüm?

Pierre kann in Grasse im Haus von Anouk übernachten und ihr Leben kennenlernen, er spricht mit Rosenbauern, mit Fabrikbesitzer Clément Lefevre, einem Verehrer Anouks, mit der Witwe Aubert, er lässt sich erzählen von Düften und der Parfümherstellung, vom Markt und vom Wandel dort. Bald ist er sich sicher, dass Lucien Aubert einem ganz besonderen Duft auf der Spur war, der ihn letztendlich das Leben kostete. Doch wie hängt das mit dem Mord an Hervé Bousquet zusammen und vor allem: Könnte Anouk nicht doch die Täterin sein?

Spannend und genussvoll

In diesem Band darf Pierre einmal über den Tellerrand seines gemütlichen Exils in Sainte-Valérie hinausschauen. Die liebenswert-skurilen Dorfbewohner spielen eine sehr kleine Nebenrolle, nur der neue Bürgermeister kommt gar nicht gut weg. Doch auch in Grasse geht es spannend zu, die Welt des Parfüms ist längst zu einem Kampf ums Überleben geworden. Um hier einen Mörder zu finden, muss Pierre sich erst einmal schlaumachen – und natürlich den Leser damit auch. Das ist sehr interessant, sehr gut geschrieben, keine atemlose Spannung oder wilde Action, aber spannend durch das vermittelte Wissen und das Rätselraten um den Täter. Und wie immer kommen weder die Landschaft noch die kulinarischen Genüsse zu kurz. Kurz: Ein Krimi zum Genießen.

Sophie Bonnet. Provenzalischer Rosenkrieg. Ein Fall für Pierre Durand. München: Blanvalet, 2019. (Pierre Durand 6)

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Weitere Infos zur Autorin und zur Serie auf der Autorenseite Sophie Bonnet.

Ein Gedanke zu „Sophie Bonnet. Provenzalischer Rosenkrieg – Pierre Durand 6 (2019)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.